Kreditrechner Immobilien

Die Finanzierung für das eigene Haus, eine Wohnung oder eine sonstige Immobilie ist in der Regel das größte Darlehen, das Menschen in ihrem Leben aufnehmen.

Umso wichtiger ist es, dass bei diesem Kredit sorgfältig gesucht und recherchiert wird, damit später alles passt. Der Kreditrechner für Immobilien leistet herfür wertvolle Dienste, nimmt er doch zuverlässig die schwierigsten Recherchearbeiten ab.

Hier geht es zum › Kreditrechner Immobilien

Kreditrechner Immobilien

Wie funktioniert der Kreditrechner für Immobilien?

Der Kreditrechner möchte das beste Angebot gewichtet an den individuellen Bedürfnissen des Nutzers finden. Hierfür sind die Eingaben einiger Daten notwendig – allerdings selbstverständlich nichts personenbezogenes. Eingegeben werden müssen:

  • Preis der Immobilie
  • Eigenkapital
  • Kreditsumme
  • Gewünschte Tilgungsdauer
  • Postleitzahl

Der Kreditrechner für die Immobilien erstellt anschließend einen Tilgungsplan. Dies bedeutet, er präsentiert die besten Finanzierungsangebote und schlüsselt auf, mit welchen Kosten man bei welcher Offerte zu rechnen hat.

Welche Darlehenstypen können über den Kreditrechner für die Immobilien aufgerufen werden?

Auf dem Finanzierungsmarkt für Immobilien gibt es bekanntlich mehrere Darlehensarten. Sie alle können über den Kreditrechner für Immobilien abgerufen werden. Die folgende Tabelle erläutert sie:

Kreditart Charakteristika der Finanzierung
Darlehen mit rollierendem Zinssatz Der Zinssatz wird regelmäßig neu angepasst (ca. alle drei bis sechs Monate). Diese Finanzierung gilt als Glücksspiel: Man kann sich so sehr günstig finanzieren – aber eben auch sehr teuer.
Darlehen mit Zinspreisbindung für X Jahre Der Zinssatz wird für eine bestimmte Zahl von Jahren (zumeist fünf bis 15) garantiert. Anschließend wird er neu angepasst.
Darlehen mit festem Zinssatz Der Zinssatz für die Finanzierung ist komplett über die gesamte Laufzeit garantiert. Allerdings ist er im Gegenzug etwas höher als bei einer Bindung für eine begrenzte Zahl von Jahren.

Weitere Informationen über Kredit und Darlehensarten finden Sie auf unserer Partnerseite Baukredit.com unter dem Baufinanzierungslexikon.

Wie berechnet man eine Tilgung?

Der Kreditrechner für die Immobilien nimmt eine der schwierigsten Aufgaben ab: Die Berechnung einer Tilgung. Anders als bei einem normalen Ratenkredit zahlt man hierbei nicht Zinsen und Schulden gleichmäßig ab. Stattdessen verschieben sich die Gewichte langsam von der Tilgung der Zinsen hin zur eigentlichen Kreditsumme.

Dies von Hand auszurechnen, ist überaus kompliziert. Der Kreditrechner übernimmt diese Aufgabe automatisch, so dass man bei allen Immobilien auch im Detail weiß, was einen erwartet.

Warum benötigt der Kreditrechner für Immobilien die Eingabe einer Postleitzahl?

Es gibt regional stark abweichende Konditionen für die Darlehensangebote. Ein extremes Beispiel: Wer in München bauen möchte, muss mit höheren Zinsen rechnen als die Person, die in Niedersachsen auf dem Land ein Haus errichten will. Um dem angemessen Rechnung zu tragen, benötigt der Kreditrechner für Immobilien einen Ortsfaktor.

Wie viel Eigenkapital benötigt man?

Der Kreditrechner für Immobilien schlüsselt zudem auf, wie wichtig Eigenkapital ist. Die Banken verlangen einen klaren eigenen Einsatz, um die besten Konditionen für den Bau oder Kauf von Immobilien zu gewähren. Üblich sind 20 Prozent der benötigten Summe. Nutzer, die im Zweifel sind, ob ihr Eigenkapital ausreicht, sollten einmal mit dem Kreditrechner verschiedene Summen durchprobieren.

Hier geht es zum › Kreditrechner Immobilien